Januar
- 08.01. Teamsitzung
- 31.01. Bistro Karíbu

Februar
- 12.02. Teamsitzung
- 28.02. Bistro Karíbu

März
- 11.03. Teamsitzung
- 27.03. Bistro Karíbu - entfällt aufgrund Corona-Virus
 

April
- keine Teamsitzung (Osterferien)
- 24.04. Bistro Karíbu - entfällt aufgrund Corona-Virus


Mai
- 13.05. Teamsitzung - entfällt aufgrund Corona-Virus
- 29.05. Bistro Karíbu - entfällt aufgrund Corona-Virus
 

Juni
- 10.06. Teamsitzung
- 26.06. Bistro Karíbu - entfällt aufgrund Corona-Virus
 

Juli
- keine Teamsitzung (Sommerferien)
- 31.07. Bistro Karíbu - entfällt aufgrund Corona-Virus
 

August
- 12.08. Teamsitzung
- 28.08. Bistro Karíbu - noch unklar
 

September
- 09.09. Teamsitzung
- 25.09. Bistro Karíbu - noch unklar
 

Oktober
- 14.10. Teamsitzung (trotz Herbstferien)
- 30.10. Bistro Karíbu - noch unklar
 

November
- 11.11. Teamsitzung
- 15.11. Tag der offenen Tür
- 27.11. Bistro Karíbu
 

Dezember
- 02.12. Weihnachtsfeier
- 18.12. Bistro Karíbu (unter Vorbehalt)


 

Entgegen der Praxis der letzten Jahre können wir in diesem Jahr den Weltladen auch während der Sommerferien für Sie offenhalten.

Der Verkauf erfolgt wie gehabt durch das Ladenfenster und unter Beachtung der aktuellen Hygienegebote.

 

Wir freuen uns sehr darüber - und natürlich auf Sie.

 

Es gelten unsere ganz normalen Öffnungszeiten.

COVID-19 betrifft uns alle, besonders aber die Entwicklungsländer.

In der Region um Bondo und Umgebung, dem Wirkungsgebiet unserer Partner am Victoria-See, mangelt es an sauberem Trinkwasser. Deswegen führen wir zusammen mit der GENO CDI das Wasserprojekt "Jeder Tropfen zählt" durch.

 

Jetzt angesichts der Pandemie ist rückt der Hygieneaspekt noch einmal in den Vordergrund, es darf nicht am Händewaschen scheitern!

 

Mittels vieler großzügiger Spenden einschl. einer Großspende der Sparkasse Dortmund konnten bisher 20 Handwasch-Stationen in der genannten Region an öffentlichen Plätzen aufgestellt werden.

 

Es handelt sich um eine clevere kenyanische Entwicklung, bei der eine Mechanik sicherstellt, daß man das Gerät selbst gar nicht anfassen muß, weder für das Wasser noch für die Seife, siehe Bild.

 

Die Geräte wurden an stark frequentierten Plätzen aufgestellt, bspw. vor Bus- und Taxihaltestellen, vor der Stadtverwaltung, an Märkten und an Fischerei-Anlegestellen am Seeufer.


Momentan sind die Schulen in Kenya noch geschlossen, sodaß hier noch keine Geräte aufgestellt wurden.
Es sind aber weitere Aufstellungen in Planung und sobald die Schulen wieder öffnen, werden auch sie mit einbezogen.

 

 

Handwasch-Station in Funktion

WL Banner

Sehr geehrte Kunden,
liebe Freunde und Unterstützer,

 

Ab Montag, den 15.06. sind wir wieder zu den regulären Öffnungszeiten für Sie da.

Wir starten unseren Fensterverkauf.

 

Damit tragen wir den besonderen Hygieneanforderungen in dieser Zeit rechnung.

Diese Maßnahme erfolgt in Abstimmung mit der Leitung unserer Kirchengemeinde und gilt zunächst bis auf weiteres.

 

Wir sind sehr froh, daß wir nun endlich unsere Fair gehandelten Produkte wieder anbieten können.

 

Bitte nehmen Sie unser Angebot wahr.
Denken Sie daran, FÜR WEN wir das machen und daß es den Erzeugern der Produkte in unserem Laden in dieser Situation wesentlich schlechter geht als uns,
ihre Existenz ist jetzt durch COVID-19 UND mangelnden Absatz doppelt bedroht.

Das Bistro Karíbu muß leider bis auf weiteres ausfallen.

Wir hoffen sehr, daß auch hierzu bald eine kreative Lösung gefunden werden kann.

 

Ihr Weltladen Aplerbeck

Corona - oder COV-ID19 hat uns momentan fest im Griff, jeder spürt es im eigenen Alltag, muß mit empfindlichen Einschränkungen leben oder bangt nicht zuletzt um seine wirtschaftliche Existenz.


Für uns als Weltladen bedeutet es wie für viele nicht weniger als den totalen Umsatzverlust.


Wir sind verunsichert.


Corona bedeutet aber auch Globalisierung mal in einem ganz anderem Kontext: ganz nah, greifbar, anschaulich, nachvollziehbar - Corona ist eben überall.


Wenn wir uns in dieser Situation vielleicht darüber freuen, daß wir im Ländervergleich so gut abschneiden mit allen Werten, Maßnahmen und Testergebnissen, so sorgen wir uns doch über die Ausmaße der Pandemie weltweit, werden noch mehr verunsichert und fragen uns: wie geht es in dieser Krise unseren Partnern in Kenya?

  • Wo waschen sich die Menschen die Hände, obwohl es nicht genügend Wasser gibt?
  • Wie halten sie Abstand, wenn unter einem Moskitonetz z. B. 5 Personen schlafen?
    Wenn in einem einfachen Lehmhaus bis zu 8 Personen auf der Erde schlafen?
  • Gibt es Mundschutze?
  • Werden Lebensmittel teurer, wie bei uns, gibt es überhaupt genug, droht Hunger?
  • Können wir überhaupt etwas tun?

Unsere Partner in Kenya brauchen in dieser Situation mehr denn je unsere Hilfe.

 

Die Weltgruppe hat zunächst einmal 100 Mundschutze bezahlt. Sie werden von einer Näherin auf dem Land für 1,00 EUR genäht und dann durch Geno verteilt.

Und wir haben 2 Handwaschstationen zu je 150,00 EUR bezahlt, die in der Nähe unserer Tanks aufgestellt werden können.


Das ist nicht viel, aber ein Anfang. Vielleicht beteiligen Sie sich gern und stocken auf?

 


Bilder der Handwaschstationen

 

IMG_6635~photo.jpg   IMG_6632~photo.jpg   geno_händewaschstation-corona.jpg

 

  IMG-20200417-WA0009.jpg

 

Dafür ist hier unsere Bankverbindung:

Sparkasse Dortmund

Ev. Georgs-Kirchengemeinde, Weltladen Aplerbeck

IBAN: DE26440501990102003888

BIC: BIC: DORTDE33XXX

Stichwort: Soforthilfe, Corona

 

Vielen Dank im Namen der Weltgruppe und unserer Partner GENO.

Ihre Weltgruppe Aplerbeck der Ev. Georgs-Kirchengemeinde Dortmund

Agenda Siegel 2019Für unser Moringa-Projekt haben wir am 09. Dezember den 2. Preis beim diesjährigen Wettbewerb um das Agenda-Siegel der Stadt Dortmund verliehen bekommen.Preisverleihung - Photo: Stadt Dortmund

 

Mit dem Agenda-Siegel eht die Stadt Dortmund bürgerschaftliches Engagement auf dem Weg zu einer nachhaltigen Stadt in den Kategorien Schulen, sowie Organisationen, Vereine und Privatpersonen.

 

Mit unserem Projekt "Moringa - Baum des Lebens", das wir mit unseren Partnern, der GENO CDI in Kenya durchführen, bauen wir in der Region um Bondo am Victoriasee Moringabäume an und sorgen mit den Blättern dieser Pflanze für die körperliche Stabilität von HIV-Patienten, beugen Mangelernährung bei Schülerinnen und Schülern vor und sorgen ganz nebenbei noch für Kleinerwerbsmöglichkeiten.

Neben dem Agenda-Siegelfreuen wir uns ebenfalls über eine Geldprämie von 1.000 Euro, die wir in das Projekt investieren werden.

 

Meldung zum Agenda-Siegel bei der Stadt Dortmund

 

Näheres zum Moringa-Projekt

Auf unserer Homepage finden Sie ab sofort Informationen zum Moringa-Projekt.

Sie finden esunter dem menüpunkt GENO => Moringa.

Der Weltladen Aplerbeck beteiligt sich an dem Projekt "Wege der Nachhaltigkeit - Die Agenda 2030 im Ruhrgebiet", das im Zuge des bevorstehenden Ev. Kirchentags im Mai in Dortmund an den Start gehen wird.

 

Wir sind als Beispiel für "Nachhaltigkeit durch Fair Trade und Nord-Süd-Partnerschaft" Teil des Südweges 2.
 

 

Nähere Info zu den Wegen der Nachhaltigkeit

Bericht über uns in "Evangelisch, Sonderbeilage der Ruhr Nachrichten" 29.11.2019

 

Vielfältig und abwechslungsreich:
Leckereien und Geschenke als Fairtrade-Produkte

 

"Ein festlich gedeckter Tisch, leckeres Essen mit außergewöhnlichen Aromen, Kerzenschein und Geschenke:
All dies ist - nicht nur  - zu Weihnachten auch fair möglich..."

 

 Wir freuen uns sehr über den Artikel über uns und unseren Weltladen in "Evangelisch", der Sonderbeilage der Ruhr Nachrichten zum Advent vom 29.11.2019

 

Copyright © 2020 Weltladen-Aplerbeck. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.